Auch der August brachte Neues in der Tanzwelt von Reinhard und Karin-

Und wieder Enzklösterle im Nordschwarzwald am 06. August. Es war ein ganz „normales“ Sportturnier der Sen. IV – Sonderklasse mit einem erlesenen Feld von nur 6 Paaren. Unser Paar konnte sich ganz klar den 3. Platz ertanzen und ging ganz gestärkt des gutes Ergebnisses nach Stuttgart zur GOC – zur German Open Championschips. Das heisst, an dieser „offenen“ Deutschen Meisterschaft können sich Paare aus der ganzen Welt anmelden. Und das taten sie auch!

Am 09. August – ein Dienstag – hatten sich 103 Paare aus 16 Nationen zum Wettbewerb angemeldet. Ein so großes Turnier mit so vielen ausländischen Paaren war für Reinhard und Karin eine neue Erfahrung. In der wunderschönen Alten Reithalle in Stuttgart begann das Turnier zur Kaffeezeit um ca.15 Uhr. Das Parkett war perfekt, die Tanzfläche nicht zu groß, tolle Musik, ein Ambiente vom Feinsten. Da sollte man doch gut Tanzen können….

Und das taten die Beiden auch! Von 55 möglichen Kreuzchen für die nächste Runde erhielten die Beiden 54! Das war schon sensationell. Sie wurden also von den 11 Wertungsrichtern positiv wahrgenommen, trotzdem gleichzeitig 13 Paare auf der Fläche tanzten. Auch die zweite Runde lief sehr gut und man qualifizierte sich dann auch für die dritte Runde der letzten besten 48 Paare. Für Karin und Reinhard war ein supertolles Ergebnis. Sie ertanzten sich einen 39. Platz von 103 Paaren.

So beflügelt und motiviert ging es erneut an den Start bei der GOC und zwar am 11. August 2022, also zwei Tage später. Wieder waren es 15 Nationen und 93 Paare. Dieser Tag lief tänzerisch gefühlt nicht so gut wie am Dienstag. Karin: Wir konnten unsere tänzerische Mitte nicht finden. Die Harmonie fehlte. Dennoch kamen sie auch diesmal in die Runde der besten 48 Paare und wurden mit dem 43. Platz belohnt. Reinhard: Wir müssen lernen, uns besser auf der Fläche zu behaupten und lernen, ganz cool den anderen Paaren auszuweichen. Das hat uns auch gefehlt. Daran müssen wir arbeiten.

Und sie lassen sich nicht unterkriegen!

Am 28.08.2022 war die Homezone angesagt – Maintal-Bischofsheim / Bürgerhaus zum 8. Bembelturnier. Hier war es ein kleines Feld mit nur 5 Paaren, darunter der amtierende Hessenmeister und Semifinalisten der Deutschen Meisterschaft. Also keine einfache Aufgabe für Reinhard und Karin. Es scheint, als hätten sie den 3. Platz ganz oft gebucht, so auch in Maintal. Es war ein gutes, klares 

Ergebnis mit Tendenz nach oben. Zwei Wertungsrichter sahen die Beiden ganz vorne, was sehr zu neuem Training motiviert. Reinhard: Treppchen ist super, aber ganz oben ist besser!
Schauen, wir das der September bringen wird……..