25.06.2017
Breitensportturnier des TSC Mondial Köln

Breitensportturniere bieten Tanzpaaren die Möglichkeit in den Turniersport hinein zu schnuppern, ohne sich gleich dafür entscheiden zu müssen. Sie haben deshalb einen besonderen Charakter, denn es treten nicht Turnierpaare gegeneinander an, sondern Teams die aus mehreren Tanzpaaren bestehen. Im Vordergrund steht der Spaß am Tanzen und nicht das Messen mit anderen Tanzpaaren. Startberechtigt sind Breitensportpaare, aber auch Turnierpaare der D-Klasse.

An solch einem Turnier, veranstaltet vom TSC Mondial Köln, nahm auch das Team TSA Blau-Silber teil. Reinhard Bormuth / Anja Kempf, Rolf Klös / Marion Picard und Günter Burgsdorf / Inge Richfort (TZ-Heusenstamm) bildeten ein hoch motiviertes Team, dem ein Paar aus Leverkusen zugelost wurde.

Nach der ersten Runde stand für die Paare fest: Das ist richtig Sport! Nicht nur ist Tanzen körperlich anstrengend, sondern auch für die nächsten Runden muss man sich mental auf die weiteren Tänze einstellen. Das ist mit lautstarker Unterstützung der mitgereisten Fangruppe und selbstgebastelten QUICK-QUICK-SLOW-TSA Schildchen gut gelungen.
Für Marion war es zudem noch ein ganz besonderer Tag. Für sie war es nicht nur das erste Turnier überhaupt, sie hatte an diesem Tag auch Geburtstag! Die ganze Halle brachte ihr ein Happy-Birthday-Ständchen, was sie für die nächsten Runden förmlich beflügelte.

Neben diesem Team waren noch sechs weitere Teams am Start. Wie bei Tanzturnieren wird auch bei Breitensportturnieren gewertet, nur dass das Ergebnis nicht dem einzelnen Paar, sondern dem gesamten Team zugeordnet wird.

Nach mehreren Tanzrunden stand das Ergebnis fest und das Team TSA Blau-Silber belegte den 3. Platz.
Die ganze TSA sowie die Trainerin sind stolz auf dieses tolle Ergebnis. Jetzt hofft die TSA, einen solchen Breitensportwettbewerb auch mal in Obertshausen stattfinden zu lassen.